Fachbereich Mathematik und Naturwissenschaften - Hochschule Darmstadt


Aktuelles: Personalia, Termine, Veranstaltungen, ...





Vorschau


  • MIPS_XXIX: Mathematik in Praxis und Studium am Freitag, den 4. November 2016 (Einladung)
  • Begabtenförderung: 20. Forum für Begabungsförderung in Mathematik, vom 23.-25. März 2017 (mehr »)



Newsticker


  • Unser OBV-Student Marcel Kaufmann (1, 2), der zur Zeit bei Orbital Eye B.V. in Delft, Niederlande seine Masterarbeit schreibt, ist einer von zwei Gewinnern des DLR Standout Student Scholarship 2016 und wird nun zum 15. Space Generation Congress und 67. International Astronautical Congress in Guadalajara, Mexico fahren. – Herzlichen Glückwunsch!
    Er selbst sieht das so:
“I am very excited and thankful to be awarded the DLR Standout Student Scholarship. Representing young professionals during SGC and IAC is an invaluable and thrilling chance to take on new challenges and be part of a unique and motivated community. I see it not only as an honor, but also a once in a lifetime opportunity to contribute to shaping the future of space exploration.”



Chronik


  • Etwa 40 Studien­interessierte / künftige Data Scientisten informierten sich am 23. und 24. Juni auf den beiden Informationsveranstaltungen zum neuen Masterstudiengang Data Science.



  • Am 21. Juni 2016 fand das Festkolloquium 30 Jahre MN-Seminar statt. Wir konnten aus diesem Anlass zwei Festvorträge genießen:
     ·  Dr. Heiko Frohn (VITRONIC GmbH) „Einst revolutionär, heute alltäglich: Die industrielle Bildverarbeitung“
     ·  Prof. Dr. Martin Grötschel (Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften) „Mathematik: Erkenntniswerkzeug, Schlüsseltechnologie und Produktionsfaktor“
    Im Anschluss fand ein geselliges und von regem Austausch geprägtes Beisammensein im Glaskasten statt.
Termin: 21. Juni 2016, 15 Uhr, C19/01


Begreifen was man sieht. Optotechnik und Bildverarbeitung studieren. http://fbmn.h-da.de/obv
  • Der Studiengang Optotechnik und Bildverarbeitung (OBV) war auch auf der diesjährigen Messe Optatec im Technologiepark „Bildung und Forschung – Photonik studieren“ vertreten.
    Der Technologiepark fand im Rahmen der internationalen Fachmesse Optatec vom 7. bis 9. Juni in Frankfurt am Main statt und informierte dort Interessierte über das Bachelor- und Master-Studium der OBV.
    Etwa 150 Schülerinnen und Schüler erhielten am Stand des OBV-Studienganges anhand von Smartphones, PC-Mäusen und DVD-Playern sowie einer Schokolinsensortiermaschine anschauliche Einblicke in die Optotechnik. Professoren des Studienganges beantworteten Fragen rund um das Studium, Absolventinnen und Absolventen berichteten aus ihrem Berufsleben. Studierende führten die Schülerinnen und Schüler zudem über die Messe. An den Ständen von Partner-Unternehmen erhielten sie darüber hinaus die Gelegenheit zum Gespräch mit den dortigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
 
Das offizielle Messevideo, ab 2'29'' geht es um die Nachwuchsförderung, um den Technologiepark „Bildung und Forschung – Photonik studieren“:
 



am OBV-Messestand, Foto: Ann-Katrin Riedel



  • Am 03. Juni 2016 fand zum 3. Mal die Fort­bildungs­veranstal­tung Optotechnik und Bild­verarbei­tung (FOBIV_03) statt.
    Den Hauptvortrag hielt Dr. Wolfgang Eckstein, Geschäftsführer der MVTec Software GmbH, zum Thema „Trends in der Bild­verarbeitung – von Smartphone-Apps bis Industrie 4.0“.
    Absolventen des Studien­ganges OBV (Diplom) berichteten in weiteren Vorträgen und Gesprächen aus ihrer Berufspraxis, z. B.:
     · Marco Reiter-Waßmann (Baumer GmbH)
     · Florian Mayr (Stemmer Imaging GmbH)
     · Christian Schleith (Carl Zeiss Optotechnik GmbH)
     · Marc Sandner (mevisco GmbH & Co. KG)
     · Dirk Adler (Framos GmbH)
    Der Fachbereich MN dankt dem Initiator und Organisator der Fort­bildungs­veranstaltung Prof. Dr. Sandau sowie seinem Orga-Team für die Vorbereitung und Durchführung der FOBIV_03.
Termin: 03. Juni 2016, 10.00 Uhr, C10/02.03



  • Am 24. Mai 2016 hielt Frau Dr. Inna Mikhailova im MN-Seminar einen Vortrag über autonome Roboter und aktuelle Herausforderungen.
    Die Roboterassistenten außerhalb von abgeschotteten Forschungslaboren und menschenleeren Fertigungshallen müssen auch in von den Herstellern nicht vorhergesehenen Situationen ein angemessenes Verhalten zeigen. Im Vortrag und Seminar wurden die Konsequenzen, die diese Herausforderung nach sich zieht, diskutiert sowie existierende Lösungswege gemeinsam analysiert: vom Design der Systemarchitektur über die Probleme des maschinellen Lernens bis hin zu klugen mechanischen Lösungen.



  • Im zweiten MN-Seminar des Sommersemesters 2016 am 3. Mai 2016 stellte
    Prof. Dr. Dr. h.c. Klaas Bergmann (TU Kaiserslautern) ein neuartiges lasergestütztes Verfahren zur präzisen oder schnellen Entfernungsmessung vor. Das Verfahren beruht auf dem Einsatz eines Lasers mit frequenzverschobener Rückkopplung. Im Vortrag wurden die nicht-trivialen Grundlagen des Verfahrens und die Leistungsparameter präsentiert sowie Anwendungsperspektiven diskutiert.





  • Am Dienstag, den 19. April 2016, fand im Raum 03.33 die Eröffnungsfeier unserer jährlichen Bilderausstellung statt. Für etwa ein Jahr begleiten uns neue Bilder einer Malgruppe der Nieder-Ramstädter Diakonie.



  • Am 7. April 2016 fand die diesjährige Infomesse zu den Studiengängen der Hochschule Darmstadt statt. Das Programm im Fachbereich MN:




    • Studiengang Angewandte Mathematik

      Programm am Vormittag
      09:15 Uhr: Begleitung der Besucher/innen vom Café Glaskasten zum Studiengang
      09:30 - 12:00 Uhr: Start in Gebäude C10, Raum 11.02
      Begrüßung, Einführung und Überblick; Rundgang und Einblick in die Labore des Studiengangs; das Studium aus Sicht der Studierenden

      Programm am Nachmittag
      13:30 - 16:00 Uhr: Start in Gebäude C10, Raum 11.02
      Begrüßung, Einführung und Überblick; Rundgang und Einblick in die Labore des Studiengangs; das Studium aus Sicht der Studierenden




    • Studiengang Optotechnik und Bildverarbeitung

      Programm am Vormittag
      09:15 Uhr: Begleitung der Besucher/innen vom Café Glaskasten zum Studiengang
      09:30 - 12:00 Uhr: Start in Gebäude C10, Raum 11.03
      Einführung in den Studiengang Optotechnik und Bildverarbeitung; Vorlesung: Physik; Laborführung; Fragerunde mit Studierenden

      Programm am Nachmittag
      13:30 - 16:00 Uhr: Start in Gebäude C10, Raum 4.37
      Einführung in den Studiengang Optotechnik und Bildverarbeitung; Laborführung; Fragerunde mit Studierenden

  • Am 19. März 2016 fand im Glas­kasten des Hoch­hauses von 10-18 Uhr und bei freiem Eintritt die 1. Make Darmstadt statt. Die Make Rhein-Main kooperierte mit dem Studien­gang Opto­technik und Bild­verar­beitung der Hoch­schule Darm­stadt.

    Die Make ist eine Messe für Technik­begeisterte (und ihre Kinder). Es gibt Technik zum Anfassen und Mitmachen. Unter dem Motto "Ich will was bauen" bringen wir Bastler, Hacker, Crowd­funder, Drohnen­flieger, Robotik-Fans, Start-ups, Raketen­bauer, 3D-Drucker, Guerillia Gärtner, Tinkerer, Fablabs und alle anderen spannenden Projekte – kurz „MAKER“ – sowie ihre Fans an einem Ort zusammen.

    Das ausführliche Programm, die Make Darmstadt / Make Rhein-Main auf twitter, facebook und youtube

    Die Pressemeldung der h_da. Und echo-online.

    Bericht von der 1. Make Darmstadt auf echo-online.


RX100P15437 Crop 1280
Klick aufs Bild für Vergrößerung
Foto: Strempel

  • Unsere "Schoko­linsen­sortier­maschine" aus dem ABV-Labor am MINT-Stand der Hochschule Darmstadt auf der Jobs-for-Future-Messe in Mannheim (16.-18. Februar 2016, s.a. da und da)



MakeRheinMain 1280
Klick aufs Bild für Vergrößerung
  • Frau Ann-Katrin Riedel stellte auf der Messe „Make Rhein-Main“, die am 30. und 31. Januar in Frankfurt a. M. stattfand, das studentische Projekt „InMoov“ vor.
    Die technikinteressierten Besucher der Messe, zeigten große Begeisterung für den mittels 3D-Druck hergestellten Roboter. Dabei waren alle Altersklassen, unter anderem auch Familien mit Kindern vertreten. Schon die Kleinsten waren von dem menschenähnlichen Roboter fasziniert.
    Auch bis zur nächsten „Make Rhein-Main“, die voraussichtlich an der h_da stattfindet, wollen die Studierenden des Studiengangs „Optotechnik und Bildverarbeitung“ den „InMoov“ mit Nachdruck weiter entwickeln. Vorbeischauen lohnt sich also!
    Einen Artikel zur Make Rhein-Main finden Sie auch auf der Website der „Frankfurter Neuen Presse“. Ein Video zur Messe gibt es bei der Hessenschau.



  • Vom 26. bis zum 28. Januar 2016 fand im Darmstadtium die nächsten Hochschul- und Berufsinformationstage (hobit) statt. Der Fachbereich MN wird den Studieninteressierten vor allem seine Bachelorstudiengänge Optotechnik und Bildverarbeitung sowie Angewandte Mathematik vorstellen, aber auch Informationen zu den Masterstudiengängen des Fachbereiches geben.
    myhobit 2016 fbmn
    Klick aufs Bild für Vergrößerung

    Die Studiengänge Optotechnik und Bildverarbeitung sowie Angewandte Mathematik wurden in Vorträgen vorgestellt. An den messeständen konnten sich Studieninteressierte weitergehend über das Studium und Anwendungen informieren.



am OBV-Messestand, Foto: Blendowske



IMG_3066
Klick aufs Bild für Link zum Original

  • Frau Prof. Dr. Romana Piat, seit September 2015 neu in unserem Fachbereich, hat am 25. Januar 2016 auf der 40th International Conference on Advanced Ceramics and Composites in Daytona Beach, Florida einen Best Paper Award: First Place für das dort ein Jahr zuvor präsentierte Paper ihrer Forschungsgruppe am KIT "Experimental and Numerical Determination of the Elastic Moduli and Freeze Cast MMC with Different Lamellae Orientation" entgegengenommen.





  • Im Rahmen des MN-Seminars fand am 19. Januar 2016 ein Festkolloquium zur Verabschiedung von Prof. Dr. Konrad Sandau statt.

    Den Festvortrag »Mathematik und Mikroskopie« hielt Prof. Dr. Ute Hahn von der Aarhus University. Frau Dr. Hahn stellte eine kleine Auswahl von Methoden der quantitativen Bildanalyse und von stochastischen Modellen für Mikrostrukturen vor, wobei sie auf Forschungsarbeiten von Dr. Sandau Bezug nahm. Schließlich beschrieb sie kurz ein neues statistisches Testverfahren, dass den direkten Vergleich hochdimensionaler Daten erlaubt.
    Plakat

    Der Präsident der Hochschule Darmstadt Prof. Dr. Stengler dankte in seinem persönlichen Grußwort Dr. Sandau für die seit 1992 an der Hochschule geleistete Arbeit in Lehre und Forschung.

    Zu Beginn der sich dem Festkolloquium anschließenden Nachsitzung würdigte der Dekan Prof. Dr. Rohlfing in seiner Laudatio den akademischen Werdegang von Dr. Sandau und dankte ihm im Namen des Fachbereiches MN für sein bisher über 23jähriges erfolgreiches Wirken in Lehre, Forschung und Selbstverwaltung. Dr. Rohlfing hob dabei das Engagement bei der Gründung und Weiterentwicklung des Studienganges Optotechnik und Bildverarbeitung sowie bei der langjährigen Leitung des Praktikantenamtes OBV (1997-2014) und der Organisation des MN-Seminars (1995-2009) besonders hervor. Im Anschluss gab Prof. Dr. Ohser für das Auditorium interessante Einblicke in die langjährige gemeinsame Forschungsarbeit der Drs. Sandau, Hahn und Ohser (s. dort).






Page last modified on September 07, 2016, at 09:00 AM