Fachbereich Mathematik und Naturwissenschaften - Hochschule Darmstadt


Die Mathematik-Studiengänge



Sie interessieren sich für Finanzmathematik, für Versicherungsmathematik oder für Technomathematik?
Dann sind Sie bei uns richtig!

Bewerbungs-News

  • Die Online-Bewerbung zum Wintersemester für die Studienplätze an der Hochschule Darmstadt startete am 10. Mai.
  • Wenn Sie Fragen inhaltlicher oder organisatorischer Art zu den Mathematik-Studiengängen haben, dann zögern Sie bitte nicht und wenden sich an Frau Prof. Dr. Bach (Homepage) oder Herrn Prof. Dr. Strempel (Homepage)


Der Fachbereich bietet zwei Mathematik-Studiengänge an:

Der Masterstudiengang baut auf dem Bachelorstudiengang auf, ist zu diesem konsekutiv.

In beiden Studiengängen ist ein Start auch im Sommersemester möglich!

Beide Studiengänge wurden von der Akkreditierungsagentur ASIIN 2006 begutachtet und akkreditiert sowie am
1. Juli 2011 reakkreditiert. (Akkreditierung Bachelor, Akkreditierung Master).

Das Bachelor-Studium:

  • dauert regulär 6 Semester
  • führt zu einem berufsqualifizierenden Abschluss
  • beinhaltet eine mind. 12-wöchige berufspraktische Phase als Pflichtpraktikum in einem Unternehmen
  • es wird eine Bachelor-Arbeit angefertigt
  • mehr Informationen


Das Master-Studium:


Die Profilbildung im Bachelor:

Das Bachlorstudium bietet zunächst eine breite Grundlagenausbildung an. Die für einen berufsqualifizierenden Abschluss erforderliche Profilbildung kann nach eigenen Vorstellungen und Neigungen erfolgen. Hierbei bestehen Wahlmöglichkeiten aus den Bereichen

  • Anwendungen der Mathematik in Finanzen, Versicherungen und Management sowie
  • Anwendungen der Mathematik in Naturwissenschaften und Technik.

Die Veranstaltungen des Profils Finanzen, Versicherungen und Management sind die Basis für den weiterführenden Masterstudiengang.

Für unsere Absolventen bieten sich Berufsperspektiven u.a. in Versicherungen, Meinungsforschungsinstituten, Controlling, Banken, Unternehmensberatungen, IT-Dienstleistungen und Forschungsinstituten.

Die Profilbildung im Master:

Mit dem Masterstudiengang wird das Ziel einer wissenschaftlichen Qualifikation in den Bereichen Finanzen, Versicherungen und Management erreicht. Der Masterabschluss bietet die Möglichkeit zur weiteren wissenschaftlichen Qualifikation in Form der Promotion. Er befähigt zum Einstieg in den Höheren Dienst der Verwaltungen der Länder und Gemeinden.