Fachbereich Mathematik und Naturwissenschaften - Hochschule Darmstadt


Aktuelles: Personalia, Termine, Veranstaltungen, ...







Newsticker




Chronik


  • Auf der zweiten MAKE-Messe am 2. September 2017 an der Hochschule Darmstadt war das InMoove-Projekt des Studiengangs Optotechnik und Bildverarbeitung erneut ein Publikumsmagnet.


 


WOP 2017
Prof. Dr. Will mit OBV-Studis
Foto: Prof. Dr. Heddrich
Klick aufs Bild für Vergrößerung
  • Eine Gruppe von Studierenden des OBV-Studienganges besuchte am 27. Juni 2017 die Messe LASER World of PHOTONICS in München.
    Die zweitägige Exkursion wurde mit einer geführten Besichtigung der Firma TRUMPF-Laser in Ditzingen fortgesetzt.
 


Q2 1a 2017 Q2 3a 2017
Fotos: Prof. Dr. Blendowske
Klick auf die Bilder für Vergrößerung
  • Am 22. Juni 2017 waren 15 Schülerinnen und Schüler vom Oberstufengymnasium Bachgauschule aus Babenhausen zu Gast im Studiengang OBV. Sie wurden begleitet von der Leiterin des Mathematikleistungskurses der Q2, Frau Schmidt, und von Herrn Dr. Habib.
    Nach den Laborführungen zu den Themen
    • Korrektur perspektivischer Verzerrung
    • Einblick in die Licht- und Beleuchtungstechnik
    • Optische Messtechnik am Beispiel Interferometrie
    • Monte-Carlo-Simulation
fanden Gespräche mit Studentinnen aus dem 2. und 4. Semester statt.


  • Im dritten MN-Seminar des Sommersemesters, am 20. Juni 2017, referierte Prof. Dr. Matthias Will zum Thema „Mikrooptische Systeme“.
    Mikrooptische Systeme sind nicht, wie oft vermutet, nur Mikrometer groß, sondern meistens viele Millimeter und trotzdem sind sie nicht einfach verkleinerte Optik. Wir nutzen Sie täglich und dennoch sind Sie uns häufig verborgen. Genauso wie die Technologien und Themen die hier von Bedeutung sind. Diese haben oft Ihren Ursprung in der Mikroelektronik und unterscheiden sich teilweise völlig von denen der klassischen Optik.
    Im Vortrag gab Prof. Dr. Will anhand von ausgewählten Beispielen ein Abriss über dieses Feld und die Entwicklung der letzten 20 Jahre.
 


  • Das zweite MN-Seminar des Sommersemesters fand am 30. Mai 2017 statt. Prof. Dr. Christoph Heckenkamp machte in seinem Vortrag mehr als „Einige Bemerkungen zur Tiefenauflösung eines Standard-Stereo-Systems“, die er im Übrigen anhand der Vermessung von Walhaien in deren natürlichem Lebensraum erläuterte.
    Ein Standard-Stereo-System besteht aus zwei identischen Kameras, deren optische Achsen parallel zueinander ausgerichtet sind. Es ermöglicht grundsätzlich die Bestimmung von Entfernungswerten für diejenigen Punkte oder Regionen in einer dreidimensionalen Szene, die in beiden Kamerabildern gleichzeitig mit hohem Kontrast erscheinen.
    Bei der Beschäftigung mit der Tiefenauflösung eines solchen Systems sind einige Randnotizen entstanden, die im Vortrag erläutert wurden.
 


  • I have a bad feeling about this... Why we should care about the Dark Side
    Am 23. Mai 2017, im zweiten Seminar des Forschungsclusters Data Science, sprach die Computerlinguistin Prof. Dr. Margot Mieskes (FB Media) über ethische Aspekte der Forschung. Sie berichtete insbesondere auch über den kürzlich stattgefundenen 1. Workshop „Ethics in Natural Language Processing“. Diese Impressionen und Einblicke können als Diskussionsgrundlage für ethische und soziale Aspekte von Data Science dienen.


  • Das Forschungscluster Data Science startete eine neue Seminarreihe.
    Zum ersten Termin am 9. Mai 2017 hielt Dr. Helmut Linde (Global Head of Data Science and Analytics, Merck KGaA) einen Vortrag zum Thema „Data Science – Erfahrungen aus der Praxis“.


  • Am 25. April 2017 fand ein Festkolloquium zur Verabschiedung von
    Prof. Dr. Udo Rohlfing statt.
    Herr Prof. Dr. Frank Boochs von der Hochschule Mainz (i3mainz) hielt den Festvortrag zum Thema „Von Pixeln und Punkten – Fragestellungen an einem geodätischen Forschungsinstitut“, in dem auch einige interessante Verbindungen zu den Kernthemen unserer Studiengänge angesprochen wurden.
    Das i3mainz beschäftigt sich seit nun fast 20 Jahren mit den verschiedensten Forschungsfragen, die sich um Bilder und Punktwolken drehen. Der technologische Fortschritt hat dabei immer neue Türen geöffnet und modernste Messtechnik in unterschiedlichsten Anwendungen Einzug halten lassen. An exemplarischen Projektbeispielen konnte das Spektrum optischer 3D-Messtechnik aufgezeigt werden.



  • Der Fachbereich MN gratuliert Herrn Christoph Blankenburg zur erfolgreichen Disputation seiner Doktorarbeit „Estimation of Curvature and Torsion of Discrete Mammalian Cell Paths through Porous Media“ an der Université de Lorraine, Nancy. (Link zum Ph. D.-Project)
    Herr Blankenburg war von 2010-2012 Student im Masterstudiengang der OBV und danach, von 2013-2016, wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Joachim Ohser im BMBF-Projekt "Analyse niederdimensionaler Strukturen in dreidimensionalen Bilddaten (AniS)".
    Das Promotionsverfahren von Herrn Blankenburg wurde als eine kooperative Promotion der Université de Lorraine (Prof. Dr. Christian Daul) und der Hochschule Darmstadt (Prof. Dr. Joachim Ohser) durchgeführt. Gutachter der Arbeit waren Prof. Dr. Dominique Jeulin (DR Mines ParisTech, Centre de Morphologie Mathématiques, Fontainebleau) und Dr. rer. nat. habil. Werner Nagel (Institut für Stochastik, Friedrich-Schiller-Universität Jena).


Finissage Vernissage 2017
Klick aufs Bild für Vergrößerung
  • Ausstellung: Am 11. April 2017 fand im Hochhaus C10, Raum 03.33 die Finissage der Bilder der Nieder Ramstädter Diakonie sowie die Vernissage der Bilder von KOMM eV Frankfurt statt.
 


Artikel Und wenn die Erde ein Würfel wäre? auf Echo-online (23.2.2017, PDF)



 





  • Das vierte MN-Seminar des Wintersemesters 2016/17 fand am 17. Januar 2017 statt.
    Prof. Dr. Christoph Becker sprach über den Einfluss von Marktbewegungen auf Korrelation und Volatilität von Aktienrenditen und stellte einen Modellierungsansatz vor.








Page last modified on September 13, 2017, at 11:37 AM