Mathematische Labore und Labor für Statistik und Operations Research

Im Studiengang Angewandte Mathematik stehen drei Labore mit Computer-Arbeitsplätzen für Praktika und Schulungen zur Verfügung. Damit werden Veranstaltungen mit den Themenschwerpunkten Numerische Mathematik, Statistik und Operations Research ergänzt.

Mathematisches Labor I und II

Die beiden Labore sind mit je 8 PC-Arbeitsplätzen sowie einem Dozenten-PC ausgestattet.

In beiden Laboren finden schwerpunktmäßig Praktika zu Lehrveranstaltungen aus dem Bereich Numerische Mathematik (auch für andere Fachbereiche) und Programmiersprachen statt. In Freiblöcken ohne Lehrveranstaltung können Studierende die Labore zur freien Arbeit nutzen. Bei auftretenden Fragen stehen die zuständigen Laboringenieure und Ingenieurinnen zur Verfügung.

Für den Einsatz in Numerischer Mathematik ist das Programmsystem MATLAB, für die Ausbildung in Programmiersprachen C und C++ in verschiedenen Entwicklungsumgebungen auf allen Rechnern installiert. Dazu kommen weitere Programme, die für die anderen im Labor stattfindenden Praktika sowie die Vor- und Nachbereitung anderer Lehrveranstaltungen benötigt werden.

Labor für Statistik und Operations Research

Das Labor für Statistik und OR ist mit 8 studentischen Arbeitsplatz-PCs und einem Dozenten-PC - alle mit 19'' TFT-Monitoren - ausgestattet.

Es steht ein so genanntes "Lernpädagogisches Netz" zur Verfügung, mit dem die Bildschirminhalte des Dozenten-PCs auf die anderen 8 PCs übertragen werden können.

Im Labor für Statistik und OR finden Praktika und Projekte zu Lehrveranstaltungen aus den Gebieten Statistik und Operations Research statt. Aus diesem Grund ist hier u.a. Statistik-Software, wie beispielsweise die in der Wirtschaft verbreiteten Programmpakete SAS und SPSS, installiert. Zur praktischen Umsetzung mathematischer Problemstellungen steht zusätzlich das Computer-Algebra-System Mathematica zur Verfügung.